Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. April 2015 7 19 /04 /April /2015 10:08
Alles falsch

 

Gestern im Wald ist uns dieser Mini Hund "begegnet.

Ängstlich versteckte er sich hinter seinem Junior Frauchen.

Meine Zweibeiner hatten mit der Großmutter des kleinen Frauchens

verabredet, dass ich mich vorsichtig dem Kleinen nähere.

Ihr wisst ja, ich hab das Babysitter Diplom 

 

Alles falsch

 

Ich frage Heidi, warum DER sooo Angst hat,

denn er ist bereits 7 Monate, KEIN Baby mehr 

 

Alles falsch

 

Heidi sagt, dass der Kleine bisher NUR im Garten war,

und noch NIE das Grundstück verlassen hat 

Gaanz vorsichtig gehe ich näher,

als seine Schleppleine komplett ausgerollt ist 

 

Alles falsch

 

Ich versuche es mit einem vorsichtigem Bussi,

und nach gefühlten "Stunden" 

 

Alles falsch

 

...habe ich den ersten Aufforderungshüpfer versucht,

doch schaut selbst, ER stirbt fast vor Angst 

Seine Leinenhalter haben ihn nicht vom Grundstück gelassen,

weil sie Angst davor hatten, dass er krank wird. Was haben sie nun

Einen ängstlichen Hund, der kein Sozialverhalten gelernt hat

Warum machen viele Zweibeiner ALLES falsch

Erst die Großmutter hat die Besitzer überzeugt,

dass Hund auch Hund und, und, und... treffen muss

Das berichtet eure Isi,

die natürlich weiss,

dass ansonsten Chihuahua's sehr kontaktfreudig sind 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Isabella
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Fani & co. 04/21/2015 12:03

Hallo Isi,
schön, daß Du Dir so Mühe gegeben hast mit dem kleinen Kerl..... aber trotzdem auch sehr traurig......
was da in der Jugend versäumt wurde kann man ja leider nur ganz schwer wieder *aufholen*.... wenn überhaupt.... :(
*alles Gute wünsch*.....
liebe Grüße von uns....

Basset Schlappohren 04/21/2015 22:51

Hallo Fani Flausch,
ich hab mir wirklich Mühe gegeben, und man kann dem Kleinen wirklich nur ALLES Gute wünschen...
Liebes wuffi Isi

Hilfe für Miranda 04/21/2015 08:55

Oh je, das ist leider kein Einzelfall. Warum informieren diese blöden Leute sich nicht BEVOR sie sich einen Hund anschaffen??? Auch ein Chuhuahua ist ein Hund! Grrrrrrrrrrrrr Jetzt wird es natürlich viel schwieriger für den kleinen Kerl. Du bist ja oberlieb und eine gute Babysitterin. Kannst du dich nicht mit dem Kleinen öfters treffen, damit er die Hundesprache lenen kann. Er braucht jetzt liebe Hunde zum spielen, damit er nicht auch noch schlechte Erfahrungen macht. Ihr könntet ja (zuerst nur eine kleine) Runde zusammen spazieren gehen. Dann kann er sich viel bei dir abschauen und lernt, dass die Welt gar nicht schrecklich ist. Das würde ihm sehr helfen. Eine krasse Veränderung bei Hunde im Alter von 6 Monaten ist sowieso immer schwierig. Das kann richtig schief gehen. Da kann er ein gutes Vorbild gebrauchen, wo er sich einiges abschauen kann.
LG Susanne

Basset Schlappohren 04/21/2015 11:14

Liebe Susanne,
da die Oma nur ganz selten bei ihren Kindern ist, und selbst 0 Einfluss hat, haben wir KEINE Chance zu helfen.
Wir wären sonst dabei!
Liebes Wuffi Isi,
mit traurigen Grüßen von Heidi

Paula 04/20/2015 17:40

Hallo Isi,

und dann heißt es immer,die Zweibeiner sind schlau...
Bloß gut,dass wenigstens die Oma Bescheid weiß.Hoffentlich kann sie sich öfter mal durchsetzen.
Der Kleine tut mir so leid,was er alles schon verpasst hat in seinem Leben und jetzt hat er natürlich Angst.
Ich durfte ja als Welpe auch nicht mit anderen Hunden spielen,aber nur weil ich krank war und nicht geimpft.Aber als dann die Quarantäne vorbei war,hab ich alles nachgeholt.Ich durfte danach sogar in die Hundeschule.Für die Welpenspielgruppe war ich da aber leider schon zu alt.Meine Zweibeiner glauben,dass ich mich oft heute noch wie ein Welpe benehme,würde vielleicht an der fehlenden sozialen Prägungsphase im Welpenalter liegen.Obwohl ich schon fast 8 1/2 bin ,will ich immer noch so viel nachholen.Ich bin jedenfalls froh,dass sie mir die Möglichkeit dazu geben.

Liebes Wau Deine Paula

Basset Schlappohren 04/20/2015 18:24

Hallo Paula,
ja,ja, manchmal sind diese Zweibeiner einfach dumm!!
Du wirst schon richtig von deinen Leinenhaltern "behandelt". Zum Glück bist du damals zu ihnen gekommen, sonst würdest du sicher nicht mehr leben :-(
Bleib wie du bist :-)
Liebes Wuffi deine Isi

Isabella 04/20/2015 09:25

Liebe Isi,

es ist schon traurig, was manche Hunde alles mitmachen müssen ... nur weil die Menschen sich nicht informieren - oder (noch schlimmer) denken, sie wüssten alles.
Leider hört man oft von Kleinhunden, die nie richtig spazieren gehen - weil ihr Besitzer zu viel Angst um sie haben. Es ist so schwer denen zu erklären, dass auch kleine Hunde eben echte Hunde sind und auch deren Bedürfnisse haben.
Ich hoffe für den Kleinen, dass er demnächst mehr erleben darf und kennenlernt.

Liebe Grüße,
Isabella mit Damon und Cara - die Dir Tröster-Bussis schicken, weil manche Menschen eben so sind wie sie sind

Basset Schlappohren 04/20/2015 18:28

Liebe Isabella,
menno, ein Auto fährt man ja auch nicht ohne Führerschein, mit einem Hund kann jeder machen, wie's ihm beliebt. Ich bin so richtig sauer, denn es wird sich sicher nix ändern, ausser, wenn die Oma MAL da ist...
Liebes wuffi Isi,
die die Tröster Bussis gern annimmt, und Schlabberbussis für Damon & Cara schickt.

Emma 04/19/2015 22:51

Liebe Isi,
wenn der Kleine nie das Grundstück verlassen hat, war er bestimmt schon allein von dem Spaziergang überfordert. Was er alles neues gesehen, geschnuppert und gehört hat ... und dann stehst du auf einmal vor ihm ... bist viel größer ... ohje, wir können den kleinen Kerl verstehen. Er wird wohl noch sehr viele Spaziergänge brauchen um sich an alles zu gewöhnen. Da haben die Menschen aber einen schlimmen Fehler gemacht, den der kleine Kerl nun ausbaden muss. Aber er ist ja sehr jung. Da wird er das schon schaffen. Du hast dein bestes versucht.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Basset Schlappohren 04/19/2015 23:10

Liebe Emma & Lotte,
ganz genauso ist es!!
Ich kann solche Zweibeiner nicht verstehen, erkundigen DIE sich vorher nicht, was für Bedürfnisse ein Hund hat?!
Unglaublich!
Ich hoffe, er kommt nicht immer nur raus, wenn die Großmutter zu Besuch ist!
Liebes und auch trauriges Wuffi Isi

Fellmonsterchen 04/19/2015 20:01

Liebe Isi,
der Kleine is ja süß! Schade, dass seine Besitzer so seltsam ticken. Wirst Du ihn nun öfter treffen?
Mich erinnert das an einen Tierarztbesuch, wo eine Besitzerin mit ihrem Chihuahua auch nie spazierengegangen ist, die hatten aber nicht mal einen Garten, sondern der Hund musste auf den Balkon auf eine Katzentoilette! Hätte nicht die Sprechstundenhilfe (k. A., wie die richtige Berufsbezeichnugn ist) der Trulla den Marsch geblasen, hätte ich es getan. Man sieht, es geht immer noch schlimmer. :-(
Liebe Grüße und viele Schlabberküsschen von Nelly, die zum Glück andere Hunde gern mag

Basset Schlappohren 04/19/2015 20:04

Liebes Fellmonsterchen,
leider werde ich den Kleinen nicht öfter treffen :-(
Oh nein, nur auf dem Balkon, was gibt es denn für Zweibeiner? Ich bin entsetzt!!
Liebes Wuffi Isi,
die Nelly's Schlabberküsschen erwidert und sich ganz bestimmt SUUUPER mit ihr verstehen würde!

purzelbaum 04/19/2015 15:52

Hi Isi,
schade, dass es trotz Babysitter-Diplom nicht funktioniert hat, dem Kleinen seine Scheu zu nehmen. Aber wenn er bisher keine Hunde, sondern nur seine Zweibeiner kannte, ist sein Verhalten wahrscheinlich nachvollziehbar. Aber ich denke mal, da ist noch nichts verloren, seine Leinenhalter müssen nur dranbleiben und den Kontakt zu anderen Hunden nicht nur zulassen, sondern auch fördern.
Liebe Grüße purzelbaum

Basset Schlappohren 04/19/2015 20:00

Hi Purzelbaum,
jeden Tag müsste DER üben...
Aber ich glaube, da ist nur die Großmutter lernfähig:-)
Liebes Wuffi Isi

Chris 04/19/2015 11:45

Warum machen manche Leinenhalter alles falsch? Ich weiß es nicht, liebe Isi. Aber es ist echt traurig, dass der Kleene nie vom Grundstück durfte. Ich war ja gleich in der Welpenstunde, weil Frauchen wollte, dass ich mit anderen Hunden klar komme. Aber irgendwie kam dann später eine Phase, da mochte ich viele auch nicht. Heute gibt es nur noch eine Handvoll Feinde. Nur in meine Wohnung lass ich eben ungern jemanden rein. Was haben wir falsch gemacht? Ich hoffe aber, der Kleene lernt das noch, auch wenn es schon recht spät ist.

Wuff-Wuff dein Chris

Basset Schlappohren 04/19/2015 14:49

Lieber Chris,
DAS ist NORMAL, dass ein Terrier ungern jemanden in seine Hütte lässt! Übrigens hat besagter Doggen Rüde Derry auch NIEMANDEN in's Haus gelassen. Er wurde weggesperrt, die Leute (auch mit Hund) platziert, und er wurde ins Zimmer (auch Auto) gelassen. Er war der liebste und netteste Hund, und die Leute, durften sich frei im Haus bewegen.
Ob aber dieser kleine Matz noch ein gut sozialisierter Hund wird, das ist leicht zu bezweifeln :-(
IHR habt absolut nix falsch gemacht, und Hundeschule kann auch nicht verkehrt sein :-)
Liebes Wuffi deine Isi

Schlappohren.over-Blog.de

  • : Basset Schlappohren
  • Basset Schlappohren
  • : Ich bin die von Film & TV bekannte Isabella, und berichte hier über mich!
  • Kontakt

kaward7.jpg