Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. März 2015 2 24 /03 /März /2015 15:40
Wie denkt ihr darüber?

 

Als mich meine geliebte Mutti Momo vor 2 Jahren verlassen hat,

konntet ihr das nach 3 Tagen HIER lesen 

Die Kommentar Funktion hatten wir ausgeschaltet,

weil die Zweibeiner eh fast nur heulten

Aus aktuellem Anlass starte ich heute eine kleine Umfrage.

In letzter Zeit haben uns verlassen:

Die kleine Hayka, in der  SCHWEIZ,

der liebe Raspu, die liebe Diva und der süße Angus 

Alle VIER leben nun im Regenbogenland glücklich und zufrieden weiter,

und warten auf ihre Lieben, die irgendwann folgen werden...

Meine Heidi möchte, wenn ich einmal über die Regenbogenbrücke laufe,

nicht in anderen Blog's Trauer, oder gar einen Nachruf über mich lesen.

Wenn sie in das Blog von all den lieben Freunden schaut,

dann möchte sie abgelenkt sein,

und nicht dort auch noch an MICH erinnert werden.

Wie ist eure Einstellung dazu

Eigentlich wissen wir in unserer großen Blogger Familie,

dass jeder mit jedem "mitleidet".

Aber bestimmt gibt es unterschiedliche Meinungen dazu,

die ich heute und hier gern erfragen und erforschen möchte.

Jeder geht anders mit Trauer um, und verarbeitet sie anders.

Heidi würde nicht wollen, dass sie auf anderen Blog's

die Trauer über mich lesen muss.

Sie würde gern, dass einfach darüber hinweg gegangen wird.

Also ran an die Tasten, teilt mir BITTE eure Ansicht mit

Eure Isi

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

katerchen 03/25/2015 14:20

eine schwere Frage Isi,die Zeit wird es zeigen,denn es kommt dann SEHR auf die Stimmung an
LG vom katerchen der dir noch viele schöne Jahre wünscht
Kommentarfeld AUS..wenn eine solche Nachricht kommt.da hebe ich die Hand.

Basset Schlappohren 03/25/2015 14:27

Stimmt, liebes Katerchen! Danke, dass du mir noch viele schöne Jahre wünschst.
Danke auch für's "Hand" heben :-)
Liebes Wuffi Isi

Becki 03/25/2015 12:06

Damit geht jeder anders um und so sollte man es respektieren wie der jenige es möchte. Wie das bei mir mal wird. Ich weiss es nicht. Andersrum ist es ja auch schön zu sehen, dass die Leute irgendwie gedanklich bei einem sind. Es hat halt alles zwei Seiten. Ich kann mir bei mir auch vorstellen, dass mir diese ausheulerei beim schreiben eines Abschiedspost sowie das lesen der Kommis dazu hilft. Wir sind eben alle induviduell ;-)
Jeder findet seinen Weg...bin mir sicher
lg Becki & Joy

Basset Schlappohren 03/25/2015 13:05

Hallo Becki & Joy,
stimmt, jeder geht anders damit um. Ich denke, wenn das Kommentarfeld ausgeschaltet ist, dass die/der Betroffene einfach seine Ruhe haben möchte.
Ja, es ist natürlich auch irgendwie schön, wenn man merkt, wie sehr Anteil genommen wird...
Liebes Wuffi Isi mit Grüßen von Heidi

Beagle-Tibi 03/25/2015 00:14

Liebe Isi,
für mich ist klar, ein Wunsch nach stiller Anteilnahme ist immer zu respektieren.

Als Tibi so krank war und ein paar mal ihre Pfoten auf den Weg zur Regenbogenbrücke hatte... hätte ich keine Kraft gehabt einen Post zu schreiben, wenn Tibi weiter gegangen wäre.
Zum GLÜCK hat sie kehrt gemacht.
Eure Kommentare mit den lieben Worten hatten mir in der Zeit der Krankheit sehr geholfen.

Wenn ich die Post von Max gelesen hatte wurde mir mit Tränen in den Augen warm ums Herz.

Ich denke, dass ich das jetzt noch nicht für mich entscheiden kann, wie ich mich fühlen würde wenn ich Abschiedspost lesen würde.
So hoffe ich noch viel Zeit zu haben...

Liebe Grüsse von Sylvia

Basset Schlappohren 03/25/2015 10:50

Liebe Sylvia,
ICH finde es ja gut, dass du so bist, ich wünschte, ich hätte nur einen kleinen Teil davon, denn alles in sich "reinfressen" ist gar nicht gut!
Aber WER kann schon über seinen Schatten springen?
Liebe Grüße Heidi mit Isi

Beagle-Tibi 03/25/2015 09:37

Liebe Isi,
Ich hatte den Post mit Tibi's Krankheit auch geschrieben, weil ich nicht weiter wusste, weil ich hilflos war... Bei dem Schlaganfall von Tibi war ich sicher, da kannte ich mich mit aus, bei Menschen und genauso war der Krankheitsverlauf bei Tibi . Aber mit den Anfällen... Ich hatte die Hoffnung, von vielleicht die Erfahrung von anderen profitieren zu können.
Jetzt denke ich, vielleicht gibt es jemanden irgendwann... in der gleichen traurigen Situation, dem mein Post hilft und mit macht .
Irgendwie kam mir eure Anteilnahme, wie eine große Schutzmauer vor...
Liebe Grüsse von Sylvia

Basset Schlappohren 03/25/2015 07:47

Liebe Sylvia,
ich hab mit dir geweint, gebangt und gehofft. Da ist es wieder, dass jeder anders mit Situationen umgeht.
Wäre meine Isi sooo krank gewesen, es hätte niemand erfahren. Dir hat unsere Anteilnahme geholfen, und ich fühlte mich geehrt, dass du Trost auch bei mir gesucht hast.
Alle Kommentare habe ich bei dir gelesen und stündlich geschaut, ob es einen kleinen Fortschritt gibt. Ich war mit dir froh, als es Tibi Schritt für Schritt besser ging. Diese Anteilnahme gibt es wohl nur unter Blogger, und das finde ich so schön, aber ICH für mich mach das lieber allein durch. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Tibi noch lange bei dir bleibt, und wenn du mich brauchst, ich bin GERN für dich da!
Liebe Grüße Heidi,
die von Isi für Tibi Schlabberküsschen schickt.

Jérôme 03/24/2015 23:46

Mhmm... das ist wirklich schwierig. Ich schließe mich meinen Vorpostern an, dass die Wünsche des/der Betroffenen sind in erster Linie zu beachten.

homepets.de ist entstanden, dass ich mir die Seele vom Leib schreiben konnte, weil mein erster Hund kurze Zeit vorher über die Regenbogenbrücke gehen musste. Ob ich davon lesen wollte, weiss ich nicht.
Wir posten wenn, dann nur eine Kerze mit Namen - so zeigen wir unser Beileid.

Oder wäre dir das "zuviel"? Wäre super zu wissen!

LG Jérôme

Basset Schlappohren 03/25/2015 00:00

Hallo Jerome,
wenn wir DAS hier einmal veröffentlichen müssen , dann ist DAS SCHLIMMSTE sicher vorbei.
Eine Kerze mit Namen ist eine nette Geste.
Liebe Grüße Heidi mit Isi

Elfi-Mama 03/24/2015 23:36

Ich hätte es wie Frauchen gemacht,Isi. Auch traurig guck

Basset Schlappohren 03/24/2015 23:38

Danke liebe Elfi Mama - Vermissung, Schlabberbussis und Wuff die Isi

Socke-nHalterin 03/24/2015 21:50

Ein sehr schweres und trauriges Thema. Eigentlich sollte man solche Wünsche respektieren, aber manchmal muss die Trauer auch raus....

Viele liebe Grüße
Sabine mit Socke

Basset Schlappohren 03/24/2015 22:43

Danke, für deinen Kommentar
liebe Sabine mit Socke!
Liebes wuffi Isi, mit Grüßen von Heidi

Fellmonsterchen 03/24/2015 21:45

Liebe Isi,
ich habe ja schon mal versucht, das per Mail zu erklären, es ist nicht einfach in Worte zu fassen. Ich bin ja nicht sooo sehr in der Hundeblogszene drin, und mich hat die Anteilnahme sehr gerührt, es hätte mich aber definitiv überfordert, wenn ich in 10 oder mehr Blogs über Rasputin gelesen hätte. Natürlich war ich auch am Weinen -- nun stelle ich mir aber gerade vor, dass sich kaum einer gerührt hätte, das wäre im Nachhinein auch ein seltsames Gefühl gewesen (die ersten Tage ist man ja eh nur ein Klumpen Schmerz und Trauer und denkt über so was nicht nach). Es ist dann so eine Mischung aus Trauer, aber auch gerührt sein zu wissen, dass sich Menschen um einen kümmern und sich melden.
(Um mal auszuholen: Damals, als mein Bruder gestorben ist, habe ich meiner damals besten Freundin gesagt, dass ich eine Zeitlang Ruhe und Abstand brauche, das hat sie auch akzeptiert, aber ich konnte mich eine recht lange Zeit nicht melden, weil es einen unheimlich komplizierten Nachlass zu regeln gab und ich durch das alles in ein tiefes Loch gesackt bin, und nach ein paar Wochen hätte ich mir schon mal irgendwie eine Nachfrage gewünscht -- ich hätte es gemacht).
Heute traf noch eine liebe Mail wg. Rasputin ein, da stehen schon wieder Tränen in den Augen, aber trotzdem finde ich das sehr lieb.
Ich schwafele schon wieder so viel... Fazit: Einerseits verkrieche ich mich erst mal und möchte meine Ruhe, andererseits gibt die Anteilnahme irgendwann auch Kraft, insofern, wenn Bloggerfreunde das Bedürfnis haben, einen Artikel zu schreiben, ist das für mich okay, es ehrt ja auch Rasputin irgendwie; aber hätte ich dann auch noch viele Kommentare auf meinem Blog gehabt, hätte mich das total überfordert, deshalb habe ich die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Aber wenn jemand schreibt, dass er auch keine Blogartikel möchte, sollte man das natürlich respektieren, und ich denke, das würde auch jeder tun...
So oder so sind das furchtbar dunkle Zeiten und der Umgang damit ist schwierig.
Liebe Grüße und Nelly schickt Dir Schlabberküsschen, was sie hoffentlich noch sehr lange tun kann. Der März hat so viel Kummer gebracht, dass es eigentlich für die nächsten 2 Jahre reicht...

Basset Schlappohren 03/24/2015 22:49

Liebes Fellmonsterchen, auch dir ein herzliches Dankeschön für deinen ausführlichen Kommentar. Ich glaube, wenn sich jemand nach einem schwerem Verlust nach 14 Tagen noch nicht gemeldet hat, dann würde ich bestimmt ganz vorsichtig nachfragen. Es ist ein schlimmes Thema und ich hoffe, wir haben ALLE gaaanz lange GAR NICHTS damit zu tun. Liebes Wuffi Isi, die Nelly's Schlabberküsschen erwidert, und von Heidi ganz liebe Grüße mitschickt!

Emma 03/24/2015 21:30

Liebe Isi,
das ist heute ein trauriges Thema und Frauchen fühlt sich bei den Gedanken gar nicht wohl. Wenn die Kommentarfunktion angeschaltet ist, drücken wir selbstverständlich unser Mitgefühl aus. Auch wenn Frauchen jedesmal mitheult. Aber wenn sie ausgeschalten ist, dann verstehen war das so, dass derjenige keinen Kommentar haben möchte. Auch keine Mail, oder sonstige Nachrufe. Das respektieren wir. Wie wir es einmal selber machen ... keine Ahnung. Bei uns wäre bestimmt erst einmal Funkstille. Ob das Blog dann weiter geführt wird wissen wir noch nicht. Das ist für Frauchen so ein schwieriges Thema, dass sie das alles nicht planen kann. Sie ist ja eher eine Person, die Trauer mit sich allein ausmacht. Allerdings sind wir eine große Bloggerfamilie und haben so viele Leser, die alle mit uns gelacht haben. Vielleicht sind wir denen dann auch den traurigen Teil schuldig .... *nachdenk*
Wir hoffen das diese Entscheidung noch ganz weit weg ist.
Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen,
die bei Momos Bild wieder ganz traurig geworden sind.

Basset Schlappohren 03/24/2015 21:38

Liebe Emma & Lotte,

ja, ein trauriges Thema, aber ich wollte einfach mal andere Meinungen hören. Heidi's Meinung kennt ihr ja, und irgendwie freuen wir uns, dass auch ihr nix schreiben würdet, wenn der Betroffene keine Kommentare mag. Da würden wir ungefragt auch keine Mails schicken. Heidi ist auch so eine Heulsuse, die dann lieber schweigt.
Aber wir wollen ja noch gaaanz lange miteinader lachen!
Liebes Wuffi Isi,
mit Grüßen von Heidi für euer Frauchen.

Paula 03/24/2015 20:14

Oh Isi,

so ein schweres Thema ! Da wünsche ich Dir erstmal,dass Du uns noch ganz lange so wie Du bist erhalten bleibst. Seufz!

Da ich ja kein eigenes Blog habe,dürfte Heidi schon über mich schreiben,wenn es irgendwann soweit ist,
sie schreibt ja auch jedes Jahr so etwas Schönes zu meinem Geburtstag...

Ansonsten glaube ich,dass jeder Blogger selbst sich angemessen von seinem Liebling verabschieden sollte.Und das geht bestimmt am besten ohne Kommentare,da ja ohnehin alle traurig sind.

Nachdenkliches und etwas trauriges Wau Deine Paula

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:29

Liebe Paula,
wenn ich darum gebeten werde, ist das kein Thema.
Ich habe ja auch Merry und Humbold's Schwester Holly hier verabschiedet.
Ich denke schon, dass du mich um einige Jährchen überleben wirst!!! Aber Heidi wird dann bestimmt etwas schreiben, wenn deine Leinenhalter das so wollen. Ich habe ja über Christine auch erst viele Monate später berichten können...
Da JEDER Trauer anders verarbeitet, sollte die Entscheidung immer beim Betroffenem liegen.
Liebes Wuffi Isi

Andrea 03/24/2015 19:29

Ich weiß ja, wie Du über mich in dieser Angelegenheit denkst. Ärgern wollte ich bestimmt niemand - ich war einfach entsetzt...

Ich persönlich denke, dass ich den Hund, den ich geliebt habe, sowieso nicht vergessen könnte. Und natürlich will und werde ich mich an ihn erinnern - ständig! So geht es jedenfalls mir mit Kim. Wenn jemand am Tod meines geliebten Vierbeiners Anteil nehmen würde, wäre ich alles, aber sicher nicht vergrämt oder verärgert. Aber nichts desto trotz kann ich natürlich auch andere Meinungen akzeptieren...

LG Andrea mit Linda

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:36

Hallo Andrea,
dass du mit deinem "Nachruf" NIEMANDEN ärgern wolltest, das ist mir schon klar! ICH war sicher genauso entsetzt, wie du, doch ich bin der Meinung, dass man wenigstens beim Betreffendem anfragen sollte, besonders, wenn derjenige die Kommentar Funktion ausgeschaltet hat.
Vergessen werden wir ALLE unsere Lieblinge nicht, aber man heult doch in der ersten Zeit schon genug, und wenn ich dann, um mal an was anderes zu denken, eine Blogrunde mache, und dann WIEDER an meinen schrecklichen Verlust erinnert werde, finde ich das ganz schlimm.
Liebe Grüße Heidi mit Isi,
die auch andere Meinungen gelten lassen, aber lieber schweigen würden.

Trudy und A-Yana 03/24/2015 19:09

Hallo Isi und Heidi
ich glaube, dass man nicht so richtig planen kann, wie man DANN die Bloggeschichte handhaben wird.
Zuerst wollte ich mein Blog direkt schliessen. Dann hatte ich mich entschlossen, ES nicht so genau zu veröffentlichen. Jemand hat dann aber etwas gemerkt und ich habe wenigstens einige Andeutungen gemacht und auf der speziellen Haykaseite ganz sanft darauf hingewiesen. Ich möchte eigentlich mit meinem Kummer lieber alleine sein. Ich habe auch nie wirklich erzählt, wo die Probleme lagen.
Mich hat es aber nicht gestört, als sich jemand in seinem Blog verabschiedete.
Es ist auch ein Unterschied, ob diverse Altersgebresten vorliegen, oder ein plötzlicher Unfall die Todesursache ist.
Wenn etwas mit Yana passieren würde, wäre für mich erst mal fertig mit bloggen. Vermutlich würde ich es für mich behalten. Ich weiss nicht genau.
Kommt Zeit, kommt Rat.
Hoffen wir, dass dieses Thema noch ganz lange Theorie bleibt.
Es grüssen
Trudy und ihre Chica Prinzessin

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:41

Liebe Trudy,
ich denke ähnlich wie du, und sicher wird es dann keinen Isi Blog mehr geben. Wenn die schlimmste Trauer vorbei ist, dann werde ich es bestimmt als letzten Post hier schreiben, damit alle informiert sind.
Das soll ja nicht heissen, dass ich nicht mehr blogge, das wird sich dann finden, oder nicht....
Deine "Prinzessin" ist noch sooo jung, ihr habt noch VIIIEL Zeit miteinander!
Danke für deinen Kommentar.
Liebe Grüße Heidi mit lieben Schlabberbussis für A-Yana von Isi

Blinde Simulantin 03/24/2015 18:55

Hallo IsiIch denke jeder empfindet das anders .Ich habe nun während meiner Blogger Zeit schon den zweiten Hund verloren , mich hat es gar nicht gestört , das auch in anderen Blogs davon berichtet wurde , im Gegenteil , es hat uns sehr gerührt.Klar waren wir bei jedem Beitrag den wir gelesen haben wieder am heulen wie die Schlisshunde , aber trotzdem , hat es mich und besobders auch David gefreut wueviele Menschen doch Diva in ihr Herz geschlossen hatten .
Mir persönlich fällt es auch wesentlich leichter darüber zu schreiben , als darüber zu sprechen .
Ich bin heute , nach zweienhalb Wochen , das erste mal wieder eine gewohnte Strecke spazieren gegangen , die ich auch mit Diva ging .
Ich bin bis heute ziemlich allen Menschen / Hundehaltern aus dem Weg gegangen , die ich irgendwo treffen könnte , nur um nicht darauf angesprochen zu werden .
Tja undces kam wie es kommen musste , ich traf heute gleich drei Leute die mich ansprachen , weil sie Diva vermissten .
Aber da muss ich jetzt wohl oder übel durch !
liebe Grüsse Anja und Donna

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:46

Liebe Anja,
du bist da halt etwas anders, und ich finde es gut, dass du es so verarbeiten kannst.
Wir hatten ja auch bei Emma's Gang über die Regenbogenbrücke regen Mail Kontakt.
Ich musste bei Momo erstmal 3 Tage schweigen. Ich habe es anfangs auch niemandem erzählt. So habe ich es bei all unseren Lieblingen gemacht.
Das mit dem Ansprechen kenne ich, da habe ich auch immer sofort losgeheult. Allerdings ist es beim Schreiben nicht viel anders, ich bin blind vor Tränen...
Ganz liebe Grüße für dich und David,
herzlichst Heidi,
die von Isi einen Stubser für Donna mitschickt.

Chris 03/24/2015 17:52

Liebe Isi,

das ist eine ganz, ganz schwere Frage, die du da stellst. Ich denke, dass zum Beispiel diejenigen Blogger, die einen Nachruf geschrieben haben, es nur gut gemeint haben. Sie wollten auch noch einmal an großartige Freunde erinnern. Wir selbst haben uns bewusst dagegen entschieden. Zum Einen fehlen uns die Worte im Fall der Fälle. Zum Anderen sagt Frauchen, sie sei in diesem Fall ganz sicher mindestens eine Woche nicht ansprechbar, sie würde sich nicht die vielen Beileidsbekundungen anhören und überall und immer an mich erinnert werden wollen. Sie hat damals das Spielzeug und das Bettchen und alles von meiner Susi weggeräumt, weil meine Menschenoma das nicht konnte, alleine damit hatte sie schon mächtig zu kämpfen, weil es sie erinnert hat und sie war froh, dass sie mich hatte, weil ich sie abgelenkt, ihr aber auch mit meiner Trauer und meinem Nicht-Fressen ziemliche Sorgen bereitet habe. Also ich denke, wir wollten auch nichts über mich lesen, da kann ich euch verstehen.

Wuff-Wuff dein Chris, der bei diesem Thema schon wieder einen Kloß im Hals hat

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:48

Lieber Chris,
ein schlimmes Thema, aber es sollten ja auch nur die unterschiedlichen Meinungen hier zu lesen sein...
Danke für deinen ausführlichen Kommentar.
Liebes Wuffi deine Isi

purzelbaum 03/24/2015 17:31

Hallo Isi,
das ist ein ziemlich komplexes Thema und eine Frage, die nicht so ganz in einem Satz zu beantworten ist. Natürlich sollte man in erster Linie die Wünsche des / der Betroffenen respektieren, das steht völlig außer Frage. Das gebietet einfach der Respekt.
Andererseits ist natürlich niemandem vorzuschreiben, wie er selbst damit umgeht und das sollte auch jedem selbst überlassen bleiben. Jeder trauert anders - einige ziehen sich still zurück und melden sich eine Zeitlang nicht mehr, auch das sollte man respektieren - andere gehen damit eher offensiv um und gehen mit ihren Erinnerungen aus sich heraus, einfach, um sie zu teilen. Aber das muss in der Tat jeder für sich selbst entscheiden, ein Patentrezept gibt es da nicht.
Ich hoffe nur, dass Heidi diese Entscheidung erst in vielen Jahren treffen muss. Dennoch vielen Dank für die Erinnerung an Momo.
Liebe Grüße purzelbaum

Basset Schlappohren 03/24/2015 20:53

Hallo Purzelbaum,
du sprichst uns aus dem Herzen, der Betroffene soll selbst entscheiden! Bei uns würde erstmal Funkstille herrschen.
Aber wir akzeptieren jede andere Meinung, denn wie oben schon steht, und auch du schreibst, verarbeitet jeder seine Trauer anders.
Ich dachte mir, dass meine geliebte Momo in den Post gehört....
Liebes Wuffi Isi

Isabella 03/24/2015 16:37

Liebe Isi,

ich bin mir da nicht so sicher - ich denke, es kommt auf das Verhältnis an und die Art, wie berichtet wird. Natürlich ist mir bewusst, dass jeder auf seine Weise trauert - aber mancher Blogger drückt eben auf diese Weise seine Verbundenheit aus.
Ich denke, dieses Jahr sind so viele Hundefreunde schon über die Regenbogenbrücke gegangen, da fällt es einem schon sehr auf und ich hätte es jetzt auch nicht gerne auf anderen Blogs gelesen.

Vielleicht wäre auch bei mir in einer Zeit nach der oben beschriebenen Situation ein Beitrag aufgetaucht, in dem ich mich an Dein Treffen mit Cara und Damon erinnere ... aber ich werde natürlich Heidis Wunsch respektieren.

Liebe Grüße,
Isabella mit Damon und Cara

PS: Ich hatte nach Laikas Tod die Kommentarfunktion nicht deaktiviert – alleine schon deshalb, weil ich es vergessen hatte – aber es kamen mindestens so viele Emails, wie es auch Kommentare waren. Ich habe Beides erst nach einigen Tagen lesen können

Basset Schlappohren 03/24/2015 21:02

Liebe Isabella,
wenn genügend (was ist genügend?) Zeit vergangen ist, dann würden auch WIR gern eine Erinnerung lesen.
Ich verlinke ja meine Momo auch oft, für die Blogger, die Momo nicht kannten. Heute kann Heidi den Post zwar noch immer nicht ohne Tränen zu vergiessen, lesen, aber der Schmerz ist nicht mehr so groß, wie am Anfang.
Irgendwie sind wir doch eine große Familie der Blogger und Anteilnahme ist auch eine gewisse Achtung.
Du hattest die Kommentar Funktion nicht ausgestellt, aber wir brauchten ewig, um die passenden Worte zu finden...
Obwohl Heidi ganz sehr mit dir trauerte und auch geheult hat, hätte sie lieber nix geschrieben. Denn beim Schreiben konnte sie kaum WAS sehen. Sie wusste ja auch, dass auch du wieder weinen wirst, wenn du ihre Zeilen liest.
Ach, das Thema ist soo heikel, aber man sollte schon die Meinungen seiner Freunde kennen - oder?
Liebes Wuffi Isi,
die dir von Heidi eine feste Umarmung schicken soll.

Hilfe für Miranda 03/24/2015 16:13

Liebe Isi,
ich finde, dass man das unbedingt respektieren MUSS! Ich finde es auch mehr als unangebracht in anderen Blogs darüber zu schreiben. Jeder trauert anders und jeder hat das Recht, den schweren Verlust, auf seine Art und Weise zu verarbeiten. Nicht umsonst ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet... Auf anderen Blogs hat das Thema absolut nichts zu suchen.
LG Susanne

Basset Schlappohren 03/24/2015 21:04

Liebe Susanne,

du hast als erste hier geschrieben, und irgendwie waren wir erleichtert, denn Heidi's Meinung deckt sich zu 100 % mit DEINER.
Liebes Wuffi Isi,
mit lieben Grüßen von Heidi